Loewe klang bar5 mr und AppleTV - Zeitweise kein Ton

Oskar
bearbeitet 16. January in Audio

Hallo, ich habe einen Loewe v.65 und das Loewe set 553 mit der Soundbar 5mr, dem Subwoofer und den Satelliten sowie ein Appletv 4K gekauft.
Leider bin ich mit dem Zusammenspiel von der Soundbar und dem Apple tv 4K sowie über einige andere Sachen enttäuscht.
Ich habe das Appletv an HDMI1 der soundbar angeschlossen und den HDMI ARC Anschluss der soundbar an HDMI1 ARC des v.65 - so, wie es in den original Loewe Anleitungen auf Youtube beschrieben und angepriesen wird.
Das Apple tv hat ja nun den Nachteil, daß, wenn es auf Dolby atmos eingestellt ist, jedes andere Format nur als PCM ausgibt. Abhilfe schafft da nur, jedesmal die Einstellungen im Appletv auf das 5.1 Format zu ändern.
Oftmals kommt aber über die soundbar überhaupt kein Ton.
Da hilft in den meisten Fällen nur ein Zurückschalten auf TV und danach wieder auf Apple TV.
Firmwarestand der soundbar ist v.099, also die aktuelle FW.
Auch hat Loewe der soundbar längst veraltete Bedienungsanleitungen (von 2020) sowie ein sehr billiges HDMI Kabel beigelegt, obwohl in den Anleitungen extra darauf hingewiesen wird, highspeed - Kabel zu verwenden.

Gruß
Oskar

Kommentare

  • Hallo Oskar,

    die Anschlussweise ist so wie beschrieben soweit richtig. Dass das AppleTV jedes andere Tonformat auf PCM umwandelt ist eine Eigenschaft des AppleTV.

    Für den Fall, dass die Soundbar sporadisch keinen Ton ausgibt: Hilft in diesem Fall das Umschalten des Tonmodus (Surround, Panorama, Stereo) oder des Equalizers (POP, SPEECH, CLASSIC, MUSIC ...)?
    Wir sind gerade einem ähnlichen Problem auf der Schliche, eventuell wäre das dann auch hierfür die Lösung.

    Beste Grüße
    Dominik vom Loewe-Team

  • Hallo Dominik,
    das Umschalten des Tonmodus (Surround, Panorama, Stereo) hilft nicht, das mit dem Equalizer muß ich heute abend ausprobieren.
    Was wirklich meistens hilft (selten auch erst nach 2-3 Versuchen), ist das Umschalten auf TV und dann zurück auf den Apple TV.
    Oft vergißt der v.65 auch das veränderte icon/Miniaturbild, das ich dem HDMI zugewiese habe.
    Es scheinen also noch so einige bugs zu existieren.
    Für einen Gesamtpreis von ca. 9000 € nicht gerade berauschend.
    Hoffentlich gibt es bald eine Lösung.
    Auch wäre es schön, wenn die linke (Netz)LED auf der soundbar farblich anzeigen würde, ob es sich um ein DD 5.1 Signal handelt oder nur DD 2.0

    Gruß Oskar

  • @Oskar schrieb:
    Hallo Dominik,
    das Umschalten des Tonmodus (Surround, Panorama, Stereo) hilft nicht, das mit dem Equalizer muß ich heute abend ausprobieren.
    Was wirklich meistens hilft (selten auch erst nach 2-3 Versuchen), ist das Umschalten auf TV und dann zurück auf den Apple TV.
    Oft vergißt der v.65 auch das veränderte icon/Miniaturbild, das ich dem HDMI zugewiese habe.
    Es scheinen also noch so einige bugs zu existieren.
    Für einen Gesamtpreis von ca. 9000 € nicht gerade berauschend.
    Hoffentlich gibt es bald eine Lösung.
    Auch wäre es schön, wenn die linke (Netz)LED auf der soundbar farblich anzeigen würde, ob es sich um ein DD 5.1 Signal handelt oder nur DD 2.0

    Gruß Oskar

    Habe das gerade mit dem Umschalten des Equalizers ausprobiert.
    Es hilft wirklich nur das Umschalten auf TV und wieder zurück.

  • Nur kurze eine Info für dich.
    Du must nicht deinen eigenen Beitrag komplett zitieren. Schadet der Lesbarkeit.
    Es ist ja klar worauf du dich beziehst ;)

  • Hallo Oskar,

    vielleicht habe ich ja grundsätzlich etwas nicht verstanden, aber so wie deine Einstellung ist, ist diese doch genau richtig. Das das Apple TV 4K auf PCM und im Falle des Apple TV 4K sogar auf LPCM umstellt ist doch genau so gewollt.
    PCM Audio bietet eine hohe Audioqualität, da das Signal nicht komprimiert wird und alle Details und Nuancen des Original-Audios beibehalten werden. Gut, wenn du ein 5.1 System hast, wäre Dolby die evtl. die bessere Wahl bzgl. Raumverteilung der Töne. Da aber ja ich der Ton weg bleibt, wenn du es am Apple TV umstellst ist das natürlich blöd.

    Funktioniert denn alles grundsätzlich mit den Standardeinstellungen und Dolby Atmos in Verbindung mit dem Apple TV?

  • Hallo Captain_Pike,
    Dolby Atmos funktioniert auch nur sporadisch, das heißt, es fällt auch da sporadisch der Ton aus.
    Die LED leuchtet Magenta, jedoch oftmals kein Ton.
    Ich habe mir heute mal einen Fire Cube bestellt, mal sehen, wie das Zusammenspiel mit diesem ist.
    Er hat ja ein pass through und wandelt nicht das Signal, welches nicht Dolby Atmos ist, intern schon in PCM um, wie es das Apple TV tut.
    Ich werde dann berichten.
    Auch bin ich beim Apple TV irritiert, da es ja, falls das Format kein Dolby Atmos ist, intern auf das qualitativ niedrigere Format umschaltet.
    Und das wäre für mich DD 5.1.
    Dumm ist nur, daß man das dann manuell im Apple TV machen muß.
    Mal sehen, wie der Fire Cube das bewerkstelligt.

  • Hallo Oskar, okay das Dolby Atmos auch nur sporadisch funktioniert war mir so nicht bewusst.
    Hast mal das Apple TV von der Soundbar wieder an den TV gesteckt und probiert was dann passiert?
    Wenn du dann einen Dolby Atmos Film abspielst (der wirklich eine deutsche Atmos Spur besitzt) was zeigt die Soundbar dann an? Wenn du Apple TV+ hast, hat jede Serie und Film eine deutsche Atmos Spur.

    Bevor du jetzt mit dem Fire TV experimentierst (bei Apple bist du bzgl. Atmos besser aufgehoben), würde ich mal einen Test machen, bei dem du sicher sein kannst, dass das was raus kommt an Daten auch rein geht.
    Wenn du einen UHD Player, oder jemand aus dem Bekannten und Freundeskreis, besitzt würde ich mal eine UHD mit deutscher Atmos Spur abspielen. Dann mal eine "normale" Bluray. Wenn jetzt alles funktioniert, kommt die Soundbar wohl nicht mit dem Apple TV klar.

  • Captain_Pike
    bearbeitet 18. January

    Ich hab mal die Daten auf der Homepage und aus der Bedienungsanleitung von LOEWE zum bild V und der Soundbar mr5 angeschaut und muss sagen - eindeutig sieht anders aus. Kann es eventuell sein, dass der TV kein Dolby Atmos unterstützt?

    In der Betriebsanleitung zur Soundbar mr5 steht ganz klar, dass der TV Dolby Atmos unterstützen MUSS!
    (...)Zur Verwendung von Dolby Atmos® im Modus HDMI 1/HDMI 2/HDMI ARC muss Ihr Fernseher
    Dolby Atmos® unterstützen
    .(...)

    Laut Betriebsanleitung (aktuellste die man von der Homepage downloaden kann) des bild V unterstützt dieser kein Dolby Atmos:
    Dolby: Audio / Digital / Digital Plus / Atmos / DTS: HD ja/ja/ja/ nein / nein

    Als Lizenz ist in der Anleitung des Bild V auch "nur" Dolby Audio" und "Dolby Vision" angegeben und nicht wie beim bild i Dolby Atmos separat.

  • Hallo Captain_Pike,
    ich hatte mich vorab bei LOEWE erkundigt zwecks v.65/5MR/AppleTV .
    In der LOEWE Gallerie wirde mir auch der v.65 empfohlen.
    Das HDMI Signal geht doch direkt in die Soundbar und danach von dieser in den TV.
    Somit ist, so denke ich, das Audiosignal direkt in der Soundbar und das ist unabhängig vom Fernseher.
    Wenn mein ganzes System wirklich nicht Dolby Atmos kompatibel wäre, würde es wohl auch nicht zumindest sporadisch funktionieren.
    Es kommt ja auch oft bei LPCM kein Ton aus der Soundbar, nur nach -> TV und wieder zurück.
    Ich habe gelesen, daß es wohl sogar mit der Sennheiser AMBEO Soundbar diesbezüglich Probleme gibt.
    Viele wünschen sich auch von Apple ein pass through, aber Apple reagiert garnicht darauf.
    Ich setze jetzt all meine Hoffnung auf den Fire Cube

    Gruß
    Oskar

  • @Oskar schrieb:
    Hallo Captain_Pike,
    ich hatte mich vorab bei LOEWE erkundigt zwecks v.65/5MR/AppleTV .
    In der LOEWE Gallerie wirde mir auch der v.65 empfohlen.
    Das HDMI Signal geht doch direkt in die Soundbar und danach von dieser in den TV.
    Somit ist, so denke ich, das Audiosignal direkt in der Soundbar und das ist unabhängig vom Fernseher.
    Wenn mein ganzes System wirklich nicht Dolby Atmos kompatibel wäre, würde es wohl auch nicht zumindest sporadisch funktionieren.
    Es kommt ja auch oft bei LPCM kein Ton aus der Soundbar, nur nach -> TV und wieder zurück.
    Ich habe gelesen, daß es wohl sogar mit der Sennheiser AMBEO Soundbar diesbezüglich Probleme gibt.
    Viele wünschen sich auch von Apple ein pass through, aber Apple reagiert garnicht darauf.
    Ich setze jetzt all meine Hoffnung auf den Fire Cube

    Gruß
    Oskar

    Hallo Oskar,

    Fakt ist, laut Betriebsanleitung wird Dolby Atmos nicht unterstützt, denn Dolby Atmos ist ja wie Dolby Vision eine Lizenz die erworben werden muss - damit alles richtig funktioniert. Eventuell ist ja gerade das der Knackpunkt!? Denn wie du schon sagst, es funktioniert ja nur sporadisch und nicht richtig! Also passt da etwas nicht.

    Daher mein Tipp mit dem UHD Player und eine UHD Disk um alle Zweifel auszuräumen.

    Aber vielleicht kann sich ja mal ein Experte von LOEWE dazu äußern, denn mir bleibt nun mal nur die Möglichkeit die Anleitung zu lesen und wenn ich nach diesen Daten gehe, funktioniert es so nicht!

  • Hat denn kein Anderer diese Systemzusammenstellung zu laufen ???

  • Hallo zusammen,

    wenn das Endgerät (in dem Fall AppleTV) direkt an die klang bar angeschlossen ist, greift sich dieses das Tonsignal direkt ab und leitet das Videosignal weiter an den TV.

    Dolby Atmos ist in dieser Konstellation also grundsätzlich möglich, auch wenn der bild v kein eARC unterstützt.

    Beste Grüße
    Dominik vom Loewe-Team

  • Hallo Dominik,
    so habe ich mir das auch gedacht.
    Hast Du schon eine Lösung dafür bzw. kannst Du was zum Zusammenspiel mit dem Fire Cube sagen ?

    Gruß
    Oskar

  • Hallo Oskar,
    ich möchte mich auch mal als Betroffener einbringen. Meine Geräteanordnung ist fast identische - Apple TV 4K an HDMI 1 der klang bar5 mr, die am bild v.55 angeschlossen ist.
    Auch bei mir tritt häufig der Ton-Ausfall auf, sofern in den Einstellungen des Apple TV 4K das Dolby Atmos Audioformat aktiviert ist. Sowohl bei Atmos-Filmen (Apple TV+) als auch bei der Audio-Wiedergabe von Dolby Atmos Apple Music Songs passiert es immer wieder, dass die Tonwiedergabe nicht aktiviert wird. Bei Apple Music kann ich das Problem auch dadurch umgehen, dass ich ein- oder mehrfach einen Titelsprung vor- oder zurück auslöse und dann wieder auf den Ursprungstitel "springe". Eventuell sind aber mehrere Versuche erforderlich.
    Der Einsatz von unterschiedlichen HDMI-Kabeln am Apple TV 4K brachte keine Veränderung. Zurzeit nutze ich das von Apple empfohlene Belkin-Kabel.
    Unter anderem diese Problematik habe ich im letzten Jahr dem Loewe Support gemeldet und ich warte weiterhin auf ein FW-Update der klang bar5 mr, mit dem das Problem gelöst wird.
    Ich wünsche dem Loewe-Team deshalb baldigen Erfolg beim erforderlichen Bug-Fixing.

  • Danke jprasuhn,
    endlich mal jemand, der auch die Erfahrungen gemacht hat.
    Ich bekomme morgen den Fire cube und werde es auch mit diesem ausprobieren.
    Sollten diese Fehler auch damit auftreten, hoffe ich auch, daß Loewe das recht bald hinbekommt.
    Meine Anlage ist gerade mal 4 Wochen alt, wenn es nicht klappt, werde ich alles zurückbringen.
    Trotz aller Komplexibilität sollten solche Fehler nicht auftreten - besonders nicht bei einem so hohen Preis !
    Ich habe schon mehrere Loewe Geräte gehabt bzw. habe sie immernoch ( Loewe Mimo mit Auro Anlage, Bild 5.48 ).
    Auch verliert der HDMI 1 Eingang am TV immer wieder das Minitiaturbild.
    Das passiert bei meinem Bild 5.48 überhaupt nicht.

    Gruß
    Oskar

  • Hallo, ich melde mich noch mal zu diesem Thema. Ich habe seit kurzem die klang bar 3mr an meinem bild 7 im Einsatz und habe mit Dolby Atmos und dem Apple TV 4K keine Schwierigkeiten. Dort wo wirklich eine deutsche Dolby Atmos Tonspur vorhanden ist, wird das im Display der Klang bar 3mr entsprechend angezeigt und wiedergegeben. Auch die LED leuchtet entsprechend. Alle anderen Tonformate werden als PCM Audio ausgegeben.

    Bei meinem 4K UHD Player werden andere Tonformate entsprechend im Display angezeigt, wie z.B.: Dolby Digital, DTS-HD etc.

  • Hallo,
    nachdem ja bis dato vom Loewe-Team keinerlei Lösungsvorschläge für mein Problem gekommen sind,
    habe ich nun einen FireCube 3.Gen. anstatt des AppleTv4K mit meinem Loewe Set 553 verbunden.
    Das funktioniert super.
    Es treten keinerlei Tonausfälle mehr auf, der FireCube schaltet auch immer sauber bis zum nächst niedrigeren Tonformat um (Dolby_Atmos -> 5.1 ->2.1 -> PCM Stereo) .
    Auch kann man über den Cube auch AppleTV+ aufrufen und sehen.
    Alles ohne Probleme.
    Schön wäre es noch, wenn mann auf der Fernbedienung einen Knopf drücken könnte, wonach die Soundbar das Tonformat anzeigen würde und nicht bloß nach einem Wechsel desselben.
    Auch wäre es nützlich, wenn die (Netz)-LED auf der Sounbar noch farblich unterscheiden könnte, ob es sich um ein 5.1 oder 2.1 Format handelt, das gerade anliegt.
    Vielleicht kann man diese Sachen noch in einem Update verankern.

    Gruß
    Oskar

  • Hallo Oskar,

    vielen Dank für die Rückmeldung zur Nutzung mit dem FireCube.
    Unsere Entwicklung arbeitet weiterhin an einer Lösung für dieses Problem.
    Ich nehme deine Anregungen auch gerne nochmal mit.

    Danke nochmal für die Hinweise.

    Wenn wir eine geeignete Lösung finden, werden wir dies nochmal kommunizieren.

    Beste Grüße,

    Hannes

  • Nur als Ergänzung: Auch mit dem Google Chrome Cast werden z.B. iTunes Spielfilme für die LOEWE klangbar mr5 befriedigender abgespielt als mit dem AppleTV selbst: Beispiel Mission Impossible 5: Dolby Atmos Englisch, Dolby Digital Deutsch Mehrkanal. Ärgerlich beim Einsatz des Apple TV an der klangbar ist weniger, dass hier wie seit langem bekannt bei Nicht-Atmos Spuren PCM verwendet wird, sondern dass dies an der klangbar sehr dünn, also als richtig schlechtes Stereo ankommt. Ebenso bei vielen Mediatheken.

    Bester Grüße

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.